Navigation

"Eraserhead" - Der Alptraum

 

 

   Ein gnadenloser Alptraum - aber was für einer! Diese absolut gestörten Personen, dieses kleine Zimmer, das irgendwann mehr Angst einjagt als jede Hölle, dieses unglaubliche Lied, das pure Gänsehaut verursacht, so krank, so schön, so unvergesslich. "In Heaven everything is fine..." - da will ich hin, aus diesem Zerfall, aus diesem Leid, aus dieser grauenvollen Umgebung, aus dieser bösen und bizarren Welt. Und doch will ich es in Wirklichkeit nicht, solch eine unbeschreibliche Faszination erfüllt mich hier, dieses Gefühl, wenn es so schlimm ist, dass man trotzdem hinschaut und sich gar beim begaffen erwischt. Und dann noch dieses Kind, diese Ausgeburt der...ach, solch einen Ort kann es gar nicht geben, aus dem dieses Wesen entstammen könnte - ich will gar nicht wissen, wie es für den Film gemacht wurde. Will ich es wirklich nicht - will ich es vielleicht doch?

 

 

   Ich bin schon so weit, dass ich mir die üblichen Fragen gar nicht mehr stelle, denn eine Antwort werde ich ohnehin niemals finden - vielleicht in ein paar Jahrzehnten, als Geistesblitz, oder kurz vor meinem Tod, dass sich doch im letzten Augenblick ein Lächeln auf meine Lippen schleicht. Ich will hier nichts hinterfragen - ich will es einfach hinnehmen, mich von diesem Alptraum mitreissen lassen. Was? Wer? Wieso? Das ist doch...argh! Verdammt, das war vielleicht ein Schreck...oh mein Gott! Es nimmt kein Ende, oder doch, oder selbst wenn, niemals in meinem Kopf, niemals dort und erst dort kann ein Ende einen Sinn haben. Das Kind, nein, das grausame, nein, das faszinierende, oder doch das abstoßende, oder doch das anziehende Wesen, sonstwas, schreit, schreit, einfach so, dieses widerlich Ding, es schreit und macht alles wahnsinnig. Eine Metapher? Ein Symbol? Eine Entzauberung, auf jeden Fall -also schneiden wir den Gedanken lieber schnell wieder durch. Es soll ein Mysterium bleiben, jede Erklärung würde diese ganze Welt nur zerstören - ist es eine Welt? Und wo? In der Realität? Dort, in der Vergangenheit, in der Zukunft, jetzt und hier, gestern oder morgen oder gar niemals? Oder in den Gedanken - und dort gibt es keine definierbaren Ortschaften, nein, gibt es nicht, nicht für mich, nein, nein, niemals.

 

 

   "In Heaven everything is fine" - was ein Kontrast zu Sängerin, oder ist das doch der Himmel? Nein, keine Fragen, doch, Fragen, Fragen, Fragen, die nie beantwortet werden können, oder auch doch, egal, nicht von Relevanz. Gib mir ein Genre? Ich will Horror, nein, vielleicht doch eine Komödie - kann ich denn darüber lachen? Damals nicht und jetzt, vielleicht, vielleicht auch nicht - aber über mich kann ich lachen, irgendwie, wieso auch immer. Raus aus der Hölle, nein, der Postapokalypse, nein, der Apokalypse - ja, gibt es denn etwas, was schlimmer wäre als die Welt von "Eraserhead"? Oder ist sie so, unsere Welt, ist sie es schon? Jetzt grinse ich aber wirklich: Der Film will mich mit seiner Form und seinem Inhalt - Nicht-Inhalt? Nicht-Form? - verwirren und ich verwirre ihn durch meinen Kommentar. Nicht in einem Rausch, nicht in einem echten, in einem künstlichen -Kunst zu Kunst und Sinnlosigkeit zu ihresgleichen und krank zu krank und böse zu böse und Wahnsinn zu Wahnsinn und beide Seiten können darüber herrlich lachen, ja, lachen, ganz laut, und grinsen, bis der Mund reisst - urgh, halt´s Maul, dummes Scheiß-Kind, unmenschliches Wesen, du, du, du! Ich töte dich, Drecksding, denn du hast mich schon getötet, in irgendeinem Sinne.

   "In Heaven everything is fine" - weißes Licht durchströmt meine Augen, in der kompletten Dunkelheit, in der ich diesen Film - Antifilm? - genieße - ja, wirklich, ich perverser Masochist, ich - wirkt das wie ein Schock, brennt durch die Augen zum Gehirn durch und in diesem AUgenblick weiß ich, dass ich nichts weiß über das, was gerade abging, aber will ich das denn überhaupt? Die ganze Welt zu verstehen -grauenvoller Gedanke! dann kann ich auch darauf verzichten, naja, vorerst jedenfalls, so für eine Zeitlang, lange, lange, lange, irgendwann wird´s schon und wenn nicht, auch egal, alles egal, war schön, war echt eine schöne Zeit, kann man auch wiederholen, aber nie wie damals, sprich gestern, fast heute eigentlich, irgendwie anders, Kind schreit und Frau - seltsames Wesen, wo kommt es her? was will es? was will ich von der? ich bin es doch, nein, ich nicht, oder doch, keine Ahnung, Kind schreit nein ist kein Kind ist kein nettes, kleines freundliches Kind ist ein ganz ganz böses Wesen oder bin ich das mein spiegel nein wie lächerlich das ist echt nicht mehr normal meine finger schwirren über die tastatur wie nennt sich das bewussteseinsstrom schade dass der gute alte lynch das nie lesen wird was hat das überhaupt noch mit dem film zu tun nichts oder doch etwas worum geht es denn da egal mir geht es um was anderes nennt sich inspiration und tut gut tut verdammt gut hach ist das befreiend man muss sich schon eraserhead antun um das zu fühlen ach was antun ein genuss ist das ein geschenk oder so auf jedenfall richtig richtig geil und diese göttliche lied ich habe eine neue definition von gänsehaut seit gestern als auf filme bezogen versteht sich in der realität ist das ja was anderes wahrscheinlich ach was ist schon die realität ich bin hier mitten in einem strudel digitaler information existiere ich denn da überhauot als ich oder sonstwas ich jämmerlicher codeerschaffer haha geilies wort na das hat sch mister lynch bestimmt nicht gedacht dass eraserhead zu sowas führen wird haha was ich immer aus nichtssagenden filme oder denen die so tun oder anders tun aber es doch sind raushole bin voll stolz auf mich das ist mal würdig dem guten alten lynch scheiß auf grammatik wer braucht die schon liest eh keiner bis zum ende durch und wenn doch dann gratulation an dieser stelle und ich höre einfach mal auf soll ich nach tippfehlern suchen so schnell wie ich grad drauf bin sind da bestimmt genug ach auch egal wen kümmerts schon mich nicht und andere meinungen sind mir egal nein gelogen aber ich tue einfach mal so ach ja die wertung ne zahl oder so ne zehn wäre angebracht aber ne nicht jetzt jedenfalls man will ja nicht übetreiben welche ironie mann ich lach mich tot und so bäm mein kopf ist ein radiergummi und so und zum abschluss noch in heaven everything is fine in heaven eveything is fine youve got your good things and ive got mine text verkackt möglicherweise aber darum gehts eh net so jetzt aber schluss aus ende.

 

Nach oben